Monatsarchive: Januar 2010

Schneegestöber

Sechzehn Jahre ist es her, daß die Seen derart zufroren, daß so lange so viel Schnee lag – und Viele halten das schon für katastrophal. Wie stark vom natürlichen Geschehen wir abhängen, und wie stark wir uns diesem Empfinden schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Hämmernder Schwarzspecht

Der erste Sonnenschein in diesem Jahrzehnt – das kann man beinahe so feiern, wie die Wiederkehr der Sonne nördlich des Polarkreises! Lange währte der Durchblick durch die Wolken freilich nicht – und jetzt kriecht über die Schneedecke schon wieder der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Garten, Natur | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Dach über dem Kopf

Haiti galt einmal als die Perle der Antillen. Dort gibt es über 5.600 Pflanzenarten, von denen 36 Prozent auf Hispaniola  endemisch sind. Die dichten Wälder auf Hispaniola stockten wohl auf fruchtbaren Böden, denn der langjährige Anbau von Kaffee und Zuckerrohr, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Pest und Cholera

Daß die schwindende Materialkenntnis allerorten auch und gerade Lebewesen betrifft, ist bei der Diskussion über das schwere Erdbeben in Haiti erneut zu spüren. Die westlichen Gesellschaften lassen keine Sepulkralkultur mehr erkennen – doch dafür eine neurotische Beziehung zu Alter, Tod … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Hochlandrinder

Eine Herde dicht zotteliger Hochlandrinder weidet drüben auf einer vom Wind wieder weitgehend vom Schnee geräumten hängigen Wiese. Ein idyllisches Bild, obgleich man ihnen trockene Füße wünscht. Freilich ist der Weg der Tiere zum Unterstand nicht weit. Die kahlen Bäume … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mittelspecht und Buntspecht

In den letzten Jahren konnten wir durch Fütterung zwei Spechtfamilien fördern. Die jungen Buntspechte besuchten uns noch viele Monate. In diesem Winter ist nur an den sehr kalten Tagen und jetzt bei dichter Schneedecke, ein Mittelspecht am fettreichen Futter. Wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wacholderdrosseln unterwegs

Ein Schwarm Wacholderdrosseln, aus nördlichen oder östlichen Gefilden zu uns gestossen, erntet die Beeren in den umliegenden Hecken. Hätten unsere Landwirte noch die Liebe ihrer Vorfahren zur Landschaft und zur Vielfalt, gäbe es noch mehr Feldgehölze, die den umherreisenden und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Garten, Natur | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der erste Gartenbaumläufer

Der dichte Schneeteppich verbirgt nun vielen Vögeln die letzte Nahrung. Zum ersten Mal in all’ den Jahren, die wir im Garten schon füttern, kam ein Gartenbaumläufer. Auch die Schwanzmeisen sind anzulocken, gerne in großen Trupps, die sich selbst der Spatzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar