Cruciferae und Labiatae, die botanische Nomenklatur

Botanische Bezeichnungen sind nicht so kompliziert, wie man sich das häufig vorstellt. Man muß sich nur damit beschäftigen. Das fängt schon mit den Familiennamen an. Sogar von Botanik-Professoren wird mir inzwischen berichtet, die in einer wohl geziemend als oberflächlich zu bezeichnenden Art von “ewig gestrigen Taxonomen” sprechen, ohne zu ahnen, daß von diesen Leuten die Konsistenz der Lebewesennamen abhängt und damit der Zugang zu all’ unserem menschlichen Wissen über diese Organismen.

Ein in diesem Zusammenhang aufgebrachtes “Dogma” ist, daß jetzt alle Familiennamen in botanischer Verwendung auf -aceae enden. Indes, es gibt acht Ausnahmen (mit neun Schreibungen, je nachdem, wie man Leguminosae und Papilionaceae auffaßt), die im ICBN, dem International Code of Botanical Nomenclature, aufgeführt sind. Darunter sind ökonomisch besonders wichtige Familien wie die Hülsenfrüchtler und die Süßgräser.

Hier das Zitat der einschlägigen Paragraphen:

18.5. The following names, of long usage, are treated as validly published: Compositae (Asteraceae; type, Aster L.); Cruciferae (Brassicaceae; type, Brassica L.); Gramineae (Poaceae; type, Poa L.); Guttiferae (Clusiaceae; type, Clusia L.); Labiatae (Lamiaceae; type, Lamium L.); Leguminosae (Fabaceae; type, Faba Mill. [= Vicia L.]); Palmae (Arecaceae; type, Areca L.); Papilionaceae (Fabaceae; type, Faba Mill.); Umbelliferae (Apiaceae; type, Apium L.). When the Papilionaceae are regarded as a family distinct from the remainder of the Leguminosae, the name Papilionaceae is conserved against Leguminosae.

18.6. The use, as alternatives, of the family names indicated in parentheses in Art. 18.5 is authorized.

Freundlich und kundig also, wer sich daran halten kann, weil er Kenntnis der Faktenlage über die Superiorität der eigenen Ignoranz stellt.

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Systematik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *