Kursiv oder nicht kursiv, das ist wohl die Frage

Die typographische Darstellung von botanischen Pflanzennamen in Texten ist sehr divers. Meist werden die Taxa unterhalb des Familienranges kursiv gesetzt. Der Internationale Code der Botanischen Nomenklatur (ICBN) geht noch weiter:

As in the previous edition, scientific names under the jurisdiction of the Code, irrespective of rank, are consistently printed in italic type. The Code sets no binding standard in this respect, as typography is a matter of editorial style and tradition not of nomenclature. Nevertheless, editors and authors, in the interest of international uniformity, may wish to consider adhering to the practice exemplified by the Code, which has been well received in general and is followed in a number of botanical and mycological journals.

Demnach kann man also, wie es amerikanische Autoren auch vielfach tun, alle taxonomischen Namen kursiv setzen. Das trägt aber zur Lesbarkeit und zum leichten Wiederfinden von Namen in Texten meist nicht viel bei. Die Verständigung auf das Kursivschreiben von Gattung, Art und allen darunter fallenden taxonomischen Namen scheint mir editorisch die eleganteste Lösung.

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Systematik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *